Seite wählen

Lesen ist Magie. Freude, Glück, Tränen. Lesen ist verreisen oder abtauchen, lernen und entdecken. In meinem eigenen Tempo, ohne Vorgaben. Und es gibt so viele Gründe, Bücher zu lesen!

Prolog

Ich werde nie vergessen, wie wir einmal zum dritten Geburtstag eines Jungen eingeladen wurden, und wir haben ihm ein Buch gekauft. Die Mutter, die das Geschenk entgegen nahm, schaute uns entsetzt an und sagte:

Aber er hat doch schon ein Buch!

Wie wird man Leseratte?

Ich bin zwischen Büchern aufgewachsen. Mein Bruder und ich, wir haben beide nächtelang in unserem gemeinsamen Zimmer unter den Bettdecken mit Taschenlampe gelesen. Es gab für mich kaum eine schönere Beschäftigung als zu lesen. Die viel Meter hohen Decken unserer Wohnung waren an allen freien Stellen mit Bücher-Regalen gefüllt. Diese Regale haben meine Eltern selbst gebaut, in der Zeit weit vor IKEA. Die Bretter wurden immer dunkel getönt und die Bücher immer in einer vorgegebenen Ordnung auf ihre Plätze sortiert.

Diese Liebe zu den Büchern konnte ich nur zu 50% an meine Kinder vererben. Meine Tochter liest oft ein Buch pro Woche – neben den Schulsachen. Mein Sohn scheint mehr der auditiv-visuelle Typ zu sein, und zum Glück gibt es auch für seine Neugierde Kanäle und Inhalte.

Papier-Magie

Immer, wenn ich an einem Flughafen oder Bahnhof Zeit habe, stöbere ich in einem Buchladen, und meistens nehme ich ein Buch mit. Ich lese mehrere Bücher parallel, sie liegen überall rum in der Wohnung und begleiten mich.

Seit einem Jahr lese ich auch auf dem Kindle, weil ich nicht davon abhängig sein will, nur ein Buch in meinen Koffer packen zu können. Wusstest du, dass es auf dem Kindle nicht nur möglich ist, Stellen zu markieren, sondern darüber hinaus Kommentare dazu zu schreiben und diese (Markierungen plus Notizen) als PDF an sich selbst oder andere per Mail zu senden? Eine geniale Funktion!

Jedoch hat mich Kindle keinesfalls davon abgebracht, ECHTE Bücher aus Papier zu kaufen. Ja, ich gehöre zu den Freaks, die daran riechen und es toll finden, wie das bedruckte Papier riecht.

100 Gründe, Bücher zu lesen

Braucht es wirklich so viele?

Was sind deine Gründe, zu lesen?

Hier eine Liste der Gründe, die ich mal irgendwo sah und spannend fand:

1. Lesen reduziert Stress
2. Lesen fördert soziale Kompetenzen
3. Lesen hilft beim Einschlafen
4. Bücher haben mehr Emotionen, Höhen und Tiefen, als Filme
5. Lesen hilft, sich zu konzentrieren
6. Lesen fördert die Kreativität
7. Lesen hilft beim Schreiben
8. Bücher haben keine Werbepausen
9. Lesen ist die beste und günstigste Art zum Reisen
10. Lesen macht sexy
11. Lesen macht uns menschlich, weil es Gefühle auslöst und fördert
12. Lesen ist Sport fürs Gehirn und kann vor Alzheimer schützen
13. Menschen, die gerne Lesen, sind bessere Partner
14. Bücher brauchen weder Strom noch WLAN
15. Menschen, die lesen, sind aufgeschlossener
16. Wer liest, wird sich niemals einsam fühlen
17. Wer liest, ist ein gutes Vorbild für Jüngere
18. Es gibt einfach so unglaublich viele gute Bücher
19. Du hast immer etwas, worüber du mit anderen reden kannst
20. Lesen bringt dich zum Lachen und macht dein Leben lebenswert

Digital detox

Ich habe mal versucht, nicht mehr so viele Bücher zu kaufen und mir versprochen, erst wieder ein neues Buch zu holen, wenn ich ale anderen zumindest angelesen habe.

Kurz darauf bekam ich sechs Büchern geschenkt. Von Menschen, die nichts über mein Vorhaben wussten.

Bücher sind magisch, und wer sie in sein Leben reinlässt, wird reicher.

Was denkst du dazu?

petranovskaja Unterschrift signatur

PS: An dieser Stelle möchte ich meine neueste Errungenschaft vorstellen: ein Buchprojekt, bei dem kein Autor ein Honorar bekommt. Der gesamte Erlös geht an ein Projekt, und das Projekt selbst ist mir ehrlich gesagt relativ schnuppe, weil das Buch einen Titel hat, der keine weitere Erklärung braucht:

Bedingungslose Liebe

Über 40 Autoren haben sich der Liebe angenommen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, ob und wie sie überhaupt möglich ist.
Herausgekommen ist dabei ein wunderbares Werk, welches die Komplexität des Liebesbegriffes tiefgründig erforscht und gleichzeitig die Lebenspraxis nicht außer acht lässt.
Freuen Sie sich auf spannende Erkenntnisse, neue Fragestellungen und nicht auflösbare Widersprüche, welche Sie den Liebesbegriff aus völlig neuen Perspektiven betrachten lassen.

Mehr zum Thema Lesen/Bücher: