Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen

petranovskaja Shiny Eyes on demand 6
^

19. Juni 2008

Neulich war ich mit meinen Kindern im Museum. Genauer gesagt, in einer sehr guten Ausstellung. Wir waren halbe Stunde vor Schluss drin, ich dachte mir, sie halten es eh nicht lange aus, und dann gehen wir noch ein Eis essen oder etwas anderes tun, was mehr kindergerecht ist.

Erstens kommt es anders, zweitens als du denkst. Die Kids waren begeistert, liefen von einer Halle in die andere und waren schwer enttäuscht, als wir rausgeschmissen wurden.

Ich sollte mir weniger Gedanken machen.

Mehr dazu:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 2

Dein Kommentar:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 5

17 Kommentare

  1. das liegt wohl an der erbmasse ;-)

    wichtig ist für kinder ja auch, dass sie was erkunden, und dabei herumlaufen können.

    Antworten
  2. Ich glaube ja, wir machen ganz oft den Fehler, sie zu unterschätzen. Wenn wir sie lassen und es ihnen zutrauen, rocken sie die Welt. So nämlich.

    Antworten
  3. P.S. Ich hätte gern noch einen Backbutton um aus einem Beitrag wieder in den Blog zurückzuspringen.
    Den Absprung aus dem Header auf die Hauptseite zu machen ist suboptimal, weil man über den Header gewöhnlich wieder in den Blog hüpft. So hätte ich mich grad schon beinah verlaufen!

    Antworten
  4. jaja, ich weiß, ich habe heute einen Telefontermin mit meinem Superadmin :-)

    Antworten
  5. =) Dann sag ihm doch bitte auch noch, er möchte doch bitte dieses nette Tool einbauen für das Kästchen “jau, sach mir ma’ wenn weitere Kommentare kommen an einer Stelle, wo ich auch hingesabbelt habe”. Sehr angenehm wenn man die Kommentare nicht auch via rssfeed abboniert hat.

    Antworten
  6. Weißt du noch, wie das plugin hieß?

    Antworten
  7. dankä. ich gehe mal downloaden. in der Zwischenzeit könntest du mich bitte für deine Seite freischalten, ich bin kein Spam :-)

    Antworten
  8. schon längst passiert ;-)

    Antworten
  9. downloaded, installiert, aktiviert und konfiguriert. Boah, bin ich ecklig.

    Antworten
  10. Streber.
    und ich sach’ noch, du brauchst eh keinen Admin bei WordPress, dit kannse prima selba. siehse.

    Antworten
  11. Bei der World bin ich selber Admin. Aber wer repariert mir nachts das, was ich am Tage kaputt mache? Siehste!

    Antworten
  12. Herrje, gibt’s hier auch schon Gezeter und Streytereyen wegen der pösen Admins?
    Welt, pherweyle doch noch eynen Augenblick phor Deynem Untergange!

    Als ich noch ein Kind war, konnten mich meine Eltern in irgendein Museum stellen und dann 4 Wochen sorgenphrey Urlaub in Noyseeland machen.
    (Phorausgesetzt natyrlich, da standen Dinosaurier, Riesentintenphische oder Hubschrauber rum.)

    Antworten
  13. Günni, erstaunlich daran finde ich jetzt lediglich, dass sie nach einem erfolgreichen Aussetzen zurückkamen.

    P.S. Siehst du Nadja, das passiert, wenn man keinen Content nachliefert. Das werte Publikum fängt an sich zu langweilen wenn es nicht gefüttert wird und beginnt unkontrolliertes Gesabbel unter beliebigen, vorhandenen Einträgen. Schlimm ist das, schlimme Zustände.

    Antworten
  14. Weißt du Nika, ich hab mich heute in deinem Blog auch gelangweilt… die Hoffnung ist ja, dass du uns gegen abend zwei umwerfende Bilder lieferst. Content kommt, danke für die freundliche Coaching-Stunde im Bloggen.

    Antworten
  15. =) Ich hoffe, du wirst sie umwerfend finden. Das kann man natürlich vorher nie so wissen. Oft ist es ja so, dass die Bilder, die man selber so mag, bei den anderen nicht ankommen und umgekehrt. Aber wir werden es einfach testen. (und eben, früh morgens bei mir im Blog zu gucken hat tendenziell eher seltener Erfolg, ich blogge oft zwischendurch tagsüber, wie heute eben auch.)

    Antworten
  16. Bäääääh! Die Nicki is pholl gemeyn!!! *phlenn*

    Wie kann man denn hier wen auph igno setzen?

    Aja, und schönes WE und so.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.