Finde deine Pferdestärke

petranovskaja Shiny Eyes on demand 6
^

3. Februar 2015

Stell dir vor, man könnte unsere Potentiale und Fähigkeiten in Pferdestärken messen.

Wie viele Pferdestärken hättest du?

Keine Ahnung?

Wirklich nicht?

Was, wenn ich dir sage, dass du mindestens das zehnfache von dem an Potential hast, was du dir selbst attestierst? Sicher weißt du, dass selbst Isaac Newton und vergleichbar geniale Menschen nur ca. 20% ihres Gehirns benutzen.

Wir sind jedoch viel mehr als unser Gehirn.

Das Gehirn ist ein Organ, das kann ich auf eine Waage legen, durchleuchten und messen.

Was aber mit unserer Intuition?

Mit unserer emotionalen Welt? Die, die uns so oft – besonders in schwierigen Situationen – hilft, das richtige zu entscheiden und zu tun?

Was mit unserer Willenskraft?

Und wie will man messen, was alles möglich ist, wenn wir einen aktiven Zugang zu unseren Erfahrungen haben?
Jede Erfahrung – wenn diese reflektiert abgelegt ist – ermöglicht Erfindungen, Entscheidungen und neue Erlebnisqualitäten.

Also nochmal: wie viele Pferdestärken schreibst du dir selbst zu, wenn du an deine Möglichkeiten und deine Potentiale denkst?

  • Wie viel kannst du bewegen?
  • Wie viel kannst du ermöglichen?
  • Was kannst du alles für andere erleichtern, aufbauen und verschönern?
  • Wie vielen Menschen kannst du helfen?
  • Nützlich sein? Wertvoll?
  • Wie vielen Menschen kannst du ein Lächeln auf die Gesichter zaubern?
  • Wie viele mit deiner Umarmung ermutigen? Mit deinem Zuspruch stärken?

Du siehst, du hast sehr viel Potential, mehrere Hundert Pferde stark. Und meistens sperrst du deine Pferde in einen inneren Pferdestall ein. Lässt sie dort ungepflegt und unbeirrten stehen.

Schade, oder?

So lass uns ausreiten! Heute noch, jetzt!

Sperr deinen inneren Pferdestall auf und lass sie raus – deine Fähigkeiten, deine Potentiale. Ab auf die Straße, die Milchstraße inklusive. Nirgendwo sind sie zu viel – deine Fähigkeiten.

Überall sind sie willkommen, deine Potentiale.

 

petranovskaja_pferd2

 

INNERE HALTUNG

Sei nicht bescheiden! Sei groß, sei sichtbar, fühlbar, präsent. Damit meine ich nicht Facebook. Eher die innere Haltung, die innere Präsenz und das Bewusstsein, wie viel in dir steckt.

Trage dieses Selbstbewusstsein stolz mit dir, wenn du aus dem Haus gehst.

Lass dein offenes, neugieriges und fröhliches Gesicht deine Visitenkarte sein.

Lass die anderen reden, wenn sie sich wundern.

Stecke sie mit deinem Strahlen an.

Es macht Spaß und lässt dich noch größer werden.

Versprochen.

Wie viele Pferde ist dein Potential stark?

Darf ich dich bitte so kennenlernen, wie du wirklich bist?

Stark, aufrecht, strahlend.

Versprochen?

petranovskaja_signatur

Mehr dazu:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 2

Dein Kommentar:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 5

4 Kommentare

  1. Danke, das nehme ich heute mit!! Premiere nach zweieinhalb Jahren ohne Job und mit viel Krankheit: heute beginne ich als Honorardozentin das Jobcoaching mit Leuten, die mit Grundsicherung auskommen müssen. Ich bin gut vorbereitet und freue mich drauf. Und will mich “groß, sichtbar und fühlbar” zeigen! Liebe Grüße

    Antworten
    • *ganz begeistert in die Hände klatscht* wie schön von dir zu hören! und danke für das Teilen von den guten Nachrichten! :-D

  2. Ich finde dieses Bild so sehr toll, weil das Pferd meiner Stute so ähnlich sieht. Die Idee: manchmal denkt man nur, man ist angebunden ist auch so gut. Und ich habe Deinen Newsletter mal wieder zur richtigen Zeit, in diesem Moment gelesen. Da ich wieder ganz traurig wegen eines Lebens-Themas bin, wenngleich auch glücklich wegen der anderen mich begleitenden Themen. Ganz besonders schön ist, dass ich das eine Pferd tagtäglich pflegen kann und das für mich auch Pflege ist.

    Antworten
    • Hallo Fiona,
      Pferde sind wunderbare Tiere und es freud mich, dass du die Möglichkeit hast, deine guten und weniger guten Themen neben einander zu legen und dir anzuschauen. Ich wünsche dir, dass du mehr Fokus auf das Gute legen kannst und daruas die Kranft schöpfst, das weniger Gute zu meistern.
      Viele Grüße, Nadja

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.