Select Page

Ich wache gerne vor dem Wecker auf. Das zeigt mir, dass ich ausgeschlafen bin oder dass ich im Schlaf einen guten Gedanken gefasst habe. Als erstes greife ich dann sofort zu Stift und Papier und schreibe alles auf, was an Bildern und Ideen in meinem Kopf stattfindet.

Ganz ohne App. Nach diesem handschriftlichen Ritual habe ich viel Freude mit folgenden schönen Programmen:

06:15 Sleep Cycle App

Sollte ich nicht vor dem Wecker aufwachen, weckt mich mein iPhone. Ich nutze die Sleep Cycle App, die mich in einer möglichst wachen Phase meines Schlafes komplett wach macht. Dafür gebe ich ihr den spätesten Zeitpunkt, wann ich aufstehen will, und die Zeitspanne, in der sie mich früher – eben in der wacheren Phase meines Schlafes – wecken darf. Und dann klingt die Melodie „Forest glade“, die fast zu schön ist, um sie auszumachen.

Außerdem kann die App über den gesamten Benutzungs-Verlauf auswerten, wie gut mein Schlaf war. Und siehe da, es gibt tatsächlich Tendenzen!

Gestern, als ich den Wecker ausmachte, habe ich beschlossen, meinen ganzen Tag zu dokumentieren, wann ich zum iPhone greife und was ich dann mit welchen Apps tue.

Hier kommt er also, mein Tag in Apps.

07:00 Grid Diary App

Diese Tagebuch-App hat mir meine Tochter empfohlen :-) Und ja, ich habe die Bezahlversion geholt, weil ich alle Funktionalitäten haben wollte. Was die App für mich erledigt:

  • Fokus: ich kann entscheiden, ob ich jeden Tag gleiche Fragen gestellt bekomme oder zufällige. Da ich momentan viel Fokus brauche, stelle ich mir morgens immer die gleichen zwei Fragen und richte so meine Aufmerksamkeit auf die Ereignisse des Tages, die mir in den Kram passen. Seit ich das tue, lenke ich mich viel seltener ab.
  • Bilder: pro tag kann ich bis 8 Bilder zu meinen Einträgen hinzufügen. Das ist ein wunderbarer Anker! Manchmal fotografiere ich als erstes, was ich eben mit der Hand geschrieben habe.
  • Wetter- und Gefühlslage: ein sehr schöner Doppelblick – einmal nach draußen und einmal nach innen, finde ich wunderbar!
  • Reflexion: abends gilt das gleiche wie morgens, ich kann mir gleiche oder verschiedene Fragen stellen, neue Fotos hochladen und schauen, wie zufrieden ich mit meinem Fokus bin.

07:12 iMessage App

Blink. Pling. Wenn das iPhone nicht im Schlafmodus ist (und das ist es – so wie ich – seit 6:15 nicht mehr), dann beginnt meine Kommunikation mit der Welt schon sehr früh. Will ich das hinauszögern und nur mit mir selbst kommuniziere, lasse ich den Schlafmodus teilweise ganzen Tag an ;-)

iMessage ist für mein Empfinden toll. Hübsch, flexibel und auch für sehr lange Texte geeignet. Und sehr lange Texte muss man ja nicht schreiben, dafür gibt es die Siri, und ich diktiere meine Texte richtig gern! Leider konnte ich Siri bisher nicht beibringen, in Emoticons zu kommunizieren.

Habe übrigens letzens irgendwo eine lustige Statistik gesehen, wo die Menschen sich befinden, die „Bin unterwegs“ schreiben:

  • 5% tatsächlich unterwegs
  • 30% vor dem Kleiderschrank
  • 65% vor der Wohnungstür

10:00 365 Happy Days App

Schöne Zitate, die man sich jeden Tag zu einer bestimmten Zeit puschen lassen kann (bei mir ist es täglich um 10 Uhr Happy Time). Die App bietet darüber hinaus eine Auswahl von 40 Möglichkeiten, aktiv zu werden. Leider nur in Englisch.

10:32 Threema, Telegramm, WhatsApp

Im Gegensatz zu iMessage sind die Chat Apps für alle kostenfrei. Mein Netzwerk konnte sich nicht für eine App entscheiden, darum kommuniziere ich auf vielen Kanälen und freue mich auf den Tag, wo es eine App gibt, die alle diese Dienste in einem Fenster konsolidiert ;-)

Guten Morgen wünschen, Fragen stellen, Gedanken teilen, gesprochene Nachrichten da lassen – es ist schön, das Gefühl zu haben, dass ich verbunden bin mit all diesen großartigen Menschen!

10:33 Telefon App

Manchmal vergesse ich, dass das Ding in meiner Hand ursprünglich ein Telefon war… Ich muss dann immer so über mich lachen!

Tatsächlich habe ich die Telefon-App gestern 12 Mal (!) benutzt, somit weit öfter als jede andere.

10:43 Twitter App

Fcebook App wird man auf meinem iPhone nicht finden. Twitter ist meine Plattform, um mit der Social Media Welt in Berührung zu kommen. Hier kann ich nachlesen, was in der Welt los ist und die Diskussionen in meinen Netzwerken verfolgen. Oft reichen dann schon 10 Minuten am Tag, und ich fühle mich gut informiert.

Außerdem entdecke ich über Twitter tolle Menschen, Webseiten und Initiativen. Auch meinen Mentor habe ich bei Twitter gefunden :-)

10:49 Kalender App

Oje, ich wollte schon zwei Stunden was ganz anderes machen. Diesen Block im Kalender schiebe ich in den Nachmittag. Wenn ich mir von der Kalender-App was wünschen dürfte, dann wäre das mehr Tage auf einmal auf dem Bildschirm sehen zu können (aktuell sind es 3,5).

11:58 1SE (1 Second Everyday) App

Es ist Mittagszeit, und bevor ich mir was koche, nehme ich ein Video von den wunderbaren Wolken, die an meinem Fenster vorbeiziehen. Und so ein ein-Sekunden-Video füge ich dann der 1SE App hinzu, mit der man beliebig oft eine Zusammenfassung meines Lebens in Sekunden-Schritte machen kann. Spielkram, ich weiß. Hier ein Beispiel:

12:15 Retrica App

Eine Fotoapp mit vor-eingestellten Filtern, in diesem Fall will ich mein Mittagessen fotografieren, denn es sieht super lecker aus (und schmeckt noch viel besser, als es aussieht!). Ich habe fast 20 verschiedene Foto-Apps auf dem iPhone, und sie kommen alle ab und zu dran :-)

12:16 Instagram App

Und weil immer noch Mittagspause ist, schaue ich, ob mich bei Instagram etwas anspringt… Nein, heute nicht.

17:42 Lumosity App

Es sieht aus, als hätte ich paar Stunden am Stück gearbeitet, ohne auf das iPhone zu schauen! Lumosity App ist mein Lieblings-Spielzeug. In der kostenlosen Version kann man täglich drei Spiele absolvieren, die verschiedene Bereiche unseres Gehirns trainieren (räumlich-visuell, mathematisch – urgh -, Reaktionsvermögen und und und…). Lumosity gibt es – soweit ich weiß – auch für PC, aber ich bin iPhone Junkie, ich mache alles damit.

17:50 PayPal App

Prüfen, ob mir das Geld für einen zurück gesendeten Artikel erstattet wurde. Jawohl!

17:53 WhatsApp

Mein Freund in Singapur meldet sich, ich darf ihn beim PC Kauf beraten – es wird ein Mac ;-)

18:00 Skype App

Mit Mexico und Frankreich kommunizieren. Skype funktioniert auf dem iPhone wunderbar, aus meiner Erfahrung besser als FaceTime.

22:00 Grid Diary

In der Bezahlversion der App kann man sich mehrere Wecker stellen. Mein Abendwecker für die App erinnert mich daran, die Abendfragen zu beantworten und mir unter anderem aufzuschreiben, wofür ich dankbar bin.

Und dann wird es wieder Zeit, mich für die Aufweckzeit des morgigen Tages in der Sleep Cycle App zu entscheiden. Wieder 6:15?

Nun bist du dran:

Was sind deine Lieblings-Apps?

Wie sieht dein Tag in Apps aus? Ich bin gespannt!

petranovskaja_signatur

 

P.S.: Mit diesem Artikel nehme ich an der Blogparade von Jessi und Katja über Selbstorganisation teil :-)

 

 

 

Dem Blog via Mail folgen

Du kannst dich jederzeit abmelden. Mit der Anmeldung stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.