38 Reiseerinnerungen

petranovskaja Shiny Eyes on demand 6
^

19. Oktober 2013

20131019-122701.jpg

20131019-122727.jpg

20131019-122743.jpg

20131019-122758.jpg

20131019-122812.jpg

20131019-122841.jpg

38 Länder dieser Erde habe ich bereist. Neben Fotos bringe ich immer Kleingeld des Landes nach Hause, und dieser Münzensammeltick wurde mir erst neulich in Ex-Jugoslawien bewusst, als ich darauf bestand, Landeswährung statt Euro als Restgeld zu erhalten.

In einer bunten Schale lagern sie alle – die Erinnerungen. Heute habe ich ein Paar davon in die Hand genommen und dann eine nach der anderen umgedreht und mir die Bilder auf der Rückseite angeschaut. Der Wiesel aus Malta. Der Seestern der Bahamas. Die stolzen Wappen auf den früheren französischen und italienischen Münzen. Keiner hat so viel Architektur drauf wie die spanischen Pesetas. Die Kronen von Dänemark und Schweden. Die mystischen Wesen auf den mexikanischen und thailändischen Münzen. Die Teepflanze aus China, Olivenzweig aus Frankreich und Porree aus England. Die vielen Reiter und Adler. Die Segelschiffe (Fernweh!!) Und meine neuen Lieblinge aus Mazedonien und Serbien – Tiere, Vögel und Fische, eine hübsche Währung und nicht minder wunderbare Reisegegend.

Was bringst du von den Reisen mit? An was erinnerst du dich nach ein paar Jahren? Und wohin würdest du am liebsten reisen, wenn du jetzt sofort könntest?

Mehr dazu:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 2

Dein Kommentar:

petranovskaja Shiny Eyes on demand 5

5 Kommentare

  1. Hi Nadja,
    ich bringe mir immer landestypische Gewürze oder etwas zu Essen mit. Dann erinnert mich noch ziemlich lange ein Geruch oder Geschmack an meine Reise.
    Meist erinnere ich mich an die Begegnung mit Menschen oder an etwas, dass ich körperlich gefühlt habe als ich unterwegs war – auf Juist der Geschmack von Heinos Zimt-Vanille-Softeis, in Sri Lanka die Kälte in der Nacht in den Teeanbaugebieten, in Chile der Geschmack von Chirimoyas und in Ägypten die Nudelsuppe meiner Oma….
    Jetzt sofort würde ich gerne zum Ngorongoro Krater reisen und mir die Wiege der Menschheit anschauen.

    Und jetzt gleich zähl ich mal in wie vielen Ländern ich eigentlich schon war, ich weiß das nämlich gar nicht..
    Lieben Gruß von
    Dina

    Antworten
    • jammi!

  2. ich reise nicht viel und schon gar nicht weit, weil ich keinerlei fernweh habe. ich bringe auch nichts mit. außer fotos und erinnerungen.
    allerdings liegt hier auf dem schrank ein handschmeichler, der immer noch nach salz schmeckt :-)

    Antworten
    • *hachseufz* wie oft hast du denn schon daran geleckt? ;-)

    • gelegentlich ;-)

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.