Maslow21

 

Letzten Samstag war ich auf dem UX Camp Hamburg (UX steht für User Experience) und habe eine Session zum Thema Motivation angeboten. Wurde angenommen :-) Lustigerweise sind wir vom Thema „User motivation“ sofort auf das Thema „Unsere Motivation bei der Arbeit“ umgeswitcht, hm, es hat sich aber niemand darüber beschwert.

Eins der Themen, die ich gern vertieft hätte (aber den Anstifter dazu später nicht mehr gefunden habe) war, ob das Modell von Herrn Maslow aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts immer noch gilt. Es gibt sowohl Argumente für „Ja, es ist immer noch gültig“ (man muss nur andere Beispiele für das Befriedigen der bestimmten Bedürfnisse suchen) als auch für „Nein, muss überdacht werden“ (und da gehören für mich die Diskussionen über „Geiz ist geil“, Minimalismus-Bewegung und Überdenken der Arbeitsmodelle). Vielleicht ergibt sich an einer anderen Stelle oder in einem anderen Barcamp dazu eine Gelegenheit.

Das Bild zu diesem Post habe ich gestern per Mail bekommen und mich herrlich gefreut, es ist für einen bestimmten Teil der Menschheit definitiv zum Grundbedürfnis geworden, online zu sein – ohne Wertung!

Egal wie viele neue Theorien es zum Thema Motvation gibt, jeder von uns hat seine Beweggründe, morgens aus dem Bett aufzuspringen.

Was ist dein WARUM?